• slide03.jpg
  • slide02.jpg
  • slide04.jpg
  • slide01.jpg
  • slide07.jpg
  • slide06.jpg
  • slide08.jpg
  • slide05.jpg

Ein Jeep war vermutlich aufgrund eines technischen Defekts in Brand geraten. Bei Ankunft der Feuerwehr war die Tiefgarage stark verraucht. Zwei Atemschutztrupps der Feuerwehren Unterbiberg und Neubiberg konnten das Feuer schnell lokalisieren und unter Kontrolle bringen. Eine Ausbreitung des Brandes auf andere Fahrzeuge konnte hierdurch verhindert werden.

Weitere Atemschutztrupps führten parallel zur Brandbekämpfung umfangreiche Belüftungsmaßnahmen mit mehreren Hochdrucklüftern durch, um die Tiefgarage zu entrauchen.
Der Fahrer des PKWs musste vom Rettungsdienst ambulant versorgt werden.