• slide05.jpg
  • slide02.jpg
  • slide07.jpg
  • slide06.jpg
  • slide03.jpg
  • slide04.jpg
  • slide01.jpg
  • slide08.jpg

Zu einem Verkehrsunfall ist es am Donnerstagabend an der Kreuzung Äußere Hauptstraße und St2078 gekommen. Bei der Kollision zweier PKW im Kreuzungsbereich waren insgesamt drei Verletzte zu beklagen. Der eintreffende Rettungsdienst forderte umgehende Unterstützung durch unsere Feuerwehr an um auslaufende Kraft- und Betriebsstoffe aufzunehmen. Für die Arbeiten waren insgesamt 34 Feuerwehrdienstleistende für ca 1,5h gebunden.

Nebeninformationen:

-Warum muss die Feuerwehr zum Aufnehmen von Kraftstoffen mit so vielen Leuten und Sondersignal anrücken?-

Zunächst kann aufgrund des Alarmstichworts nicht ausgeschlossen werden, dass keine Dringlichkeit geboten ist. Denn auch auslaufende Kraftstoffe können eine erhebliche Gefahr für unbeteiligte Verkehrsteilnehmer darstellen, da sie die Fahrbahn extrem rutschig machen.
 Der hohe Personaleinsatz ist mit den vielfältigen Aufgaben verbunden: Verkehrsabsicherung der Einsatzstelle und Verkehrsführung, Brandschutz, Ausleuchten der Einsatzstelle, Batterien abklemmen, uvm.