• slide02.jpg
  • slide04.jpg
  • slide05.jpg
  • slide01.jpg
  • slide06.jpg
  • slide08.jpg
  • slide03.jpg
  • slide07.jpg

Durch Berichte von Feuerwehrmitgliedern und verwunderten Bürgerinnen und Bürgern sind wir darauf aufmerksam geworden, dass derzeit Spendensammler des Malteser Hilfsdienstes in Neubiberg unterwegs sind und versuchen unter Vortäuschung falscher Tatsachen Spendengelder von der Bevölkerung zu erhalten.

Die Spendensammler behaupten, dass der First-Responder-Dienst in Neubiberg durch den Malteser Hilfsdienst sichergestellt wird. Diese Einrichtung könne nur durch Spendengelder aufrecht erhalten werden - eine zeitnahe Hilfe im Notfall sei in Neubiberg ohne die Malteser nicht gewährleistet.

Tatsächlich betreiben die Malteser in Neubiberg und den angrenzenden Gemeinden überhaupt keinen First-Responder-Dienst. Dieser wird ausschließlich durch uns sichergestellt. Auch ist der First-Responder-Dienst in Neubiberg keineswegs in Gefahr. Die laufenden Kosten werden durch Gemeinde und Spenden des Feuerwehrvereins getragen.

Auch der öffentliche Rettungsdienst, der insbesondere von den Krankenkassen finanziert wird, hält seine gesetzliche Hilfsfrist von 12 Minuten in den meisten Fällen ein. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, können Sie sich auf unseren First-Responder verlassen.

Wir missbilligen die Verwendung von Unwahrheiten bei Spendensammlungen und werden zeitnah mit den Verantwortlichen in Verbindung treten, um derartige Zwischenfälle in Zukunft zu verhindern.