• slide01.jpg
  • slide04.jpg
  • slide06.jpg
  • slide08.jpg
  • slide05.jpg
  • slide03.jpg
  • slide02.jpg
  • slide07.jpg
Ruhe bewaren Hektik und kopfloses Handeln nützt keinem!

Menschen retten Hilflose, alte und kranke Menschen mitnehmen!
Kinder in Panik verstecken sich gerne.

Feuerwehr verständigen NOTRUF 112
Wer meldet? Nennen Sie Ihren Namen und Standort
Wo ist es passiert? Genaue Bezeichnung
Was ist passiert?
Wie viele Personen sind direkt betroffen?
Warten auf Rückfragen der Feuerwehr

Löschversuch unternehmen Spielen Sie nicht den Helden. Gelingt Ihr Löschversuch nicht sofort,
verlassen Sie den Brandraum und schließen Sie die Tür.

Mitbewohner benachrichtigen Rauch weckt niemanden! Schlafende befinden sich in akuter
Lebensgefahr, durch Rauchgase zu ersticken.

Gebäude verlassen Keine Aufzüge benützen.
Bei starker Verqualmung am Boden kriechen.
Wenn eine Flucht unmöglich ist, sich am Fenster bemerkbar machen.
Auf keinen Fall nochmals ins Haus zurücklaufen.

Feuerwehr erwarten Deutliches Winken oder nachts die Blinkzeichen einer Taschenlampe
helfen den anrückenden Kräften, den Ort des Geschehens leichter
zu finden.

BrandeinsatzAuf Fragen der Rettungskräfte möglichst genau antworten.

Denken Sie daran, dass sich die Feuerwehrleute erst von zuhause ins Feuerwehrhaus begeben müssen
und nur durch den Dachaufsetzer "Feuerwehr im Einsatz" gekennzeichnet sind.
Sie helfen Ihren in Not geratenen Mitbürgern, wenn Sie den Feuerwehrleuten Platz machen oder indem Sie
Ihr Auto so parken, dass auch ein Feuerwehrfahrzeug ohne größere Probleme passieren kann.